Crêpes kosten für Frauen 21% weniger als für Männer

Veröffentlicht am 06.03.2017 in Arbeitsgemeinschaften

SPD-Frauen verdeutlichen Lohnunterschiede am Equal Pay Day

„Frauen verdienen durchschnittlich 21 Prozent weniger als Männer, deshalb müssen sie bei uns am Equal Pay Day auch 21 Prozent weniger bezahlen“, erläutert die Kreisvorsitzende Dagmar Neubert-Wirtz die Aktion der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen. Sie wird mit ihren Mitstreiterinnen am Samstag, 18. März von neun bis zwölf Uhr am Marktplatz in Biberach selbstgemachte Crêpes verkaufen.

Zimtzucker, Marmelade oder Nougatcréme? Das Produkt ist gleich, der Preis verschieden: Männer zahlen 2,50 Euro, Frauen 1,98 Euro für einen süßen Crêpe. So wollen die SPD-Frauen geschlechtsspezifische Lohnunterschiede am eigenen Leib erfahrbar machen.

Ergänzt wird der Verkauf der Leckereien von der Luftballonaktion „Das ist doch zum in die Luft gehen“ von Frauenbund und dem FrauenForum.

Der Equal Pay Day markiert symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied, der laut statistischem Bundesamt aktuell 21 Prozent in Deutschland und 27 % in Baden-Württemberg beträgt. Umgerechnet sind das 77 Tage, an denen Frauen über den Jahreswechsel hinaus länger als Männer arbeiten müssen, um auf das selbe durchschnittliche Jahresgehalt von Männern zu kommen - also bis zum 18. März.

Der Erlös des Verkaufs wird von der SPD an den Tagesmütter- und Elternverein im Landkreis Biberach gespendet. „Damit wollen wir die Berufstätigkeit von Eltern unterstützen, damit die geschlechtsspezifischen Lohnunterschiede möglichst bald der Vergangenheit angehören“, so Neubert-Wirtz.

 

Homepage Kreisverband Biberach an der Riß

Termine

Alle Termine öffnen.

28.03.2019, 19:00 Uhr - 28.03.2019 In was für einem Europa wollen wir am Tag nach der Wahl aufwachen?
Gemeinsame MV der OVs Biberach und Ochsenhausen-Illertal mit Matthias Lamprecht - für Europa

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden