Fraktion zur Hotelerweiterung "Laupheimer Hof", Laupheim

Veröffentlicht am 15.05.2015 in Kommunalpolitik

SPD-Fraktion
c/o Brigitte Schmidt

Gemeinderatssitzung am 27.4.2015

TOP 5 – Vorhabenbezogener Bebauungsplan „Hotelerweiterung Laupheimer Hof“, Abwägungsbeschluss, Satzungsbeschluss

Die SPD-Fraktion hat von Anfang an dieses Projekt aufmerksam und interessiert begleitet. Wir hatten neben einer Begehung der Örtlichkeiten sowohl verschiedene Gespräche mit den Anwohnern als auch Schriftverkehr.

Obwohl wir verstehen, dass Veränderungen und die Weiterentwicklung eines Quartiers häufig als Störung des bisherigen Lebens dort gesehen werden können, sind wir der Ansicht, dass für eine Stadt mit über 20.000 Einwohnern und einer florierenden Wirtschaft eine Hotelerweiterung durchaus ein attraktives Angebot darstellt und darüber hinaus dem Bedarf an Übernachtungen der örtlichen Firmen gerecht wird.

Die tatsächlichen Beeinträchtigungen 

für die Nachbarschaft durch diese Erweiterung werden mit einem nachweislich hohen baulichen Aufwand auf ein verträgliches, zumutbares Minimum reduziert.

Durch dieses Projekt wird ein voraussichtlich zukünftiges Mehraufkommen an Verkehr mit ca. 2,7% prognostiziert. Dies wirkt sich – nach Aussagen der Fachleute – eher marginal auf das Umfeld Abt-Fehr- und Rabenstraße aus.

Eine Beeinträchtigung der Sicherheit für Schulkinder kann daher daraus NICHT abgeleitet werden!

Selbstverständlich ist uns bewusst, dass die städtische Verkehrsplanung noch viele „offene Baustellen“ hat, die aber mit diesem geplanten Anbau in keinerlei Zusammenhang zu stellen sind.

Wie das Stadtplanungsamt ausführt, werden diese problematischen neuralgischen Stellen Schritt für Schritt in Angriff genommen, um Zug um Zug die Innenstadt vom Autoverkehr zu entlasten.

  • Genannt werden u.a. ein mögliches Parkhaus in der Rabenstraße
  • Der Ideenwettbewerb Marktplatz
  • Die Nordwesttangente
  • Der Umbau der Kapellenstraße

Nachdem in der Vergangenheit verschiedene Versuche, ein Hotel an anderer Stelle anzusiedeln gescheitert sind, halten wir die geplante Hotelerweiterung in der Innenstadt für sehr mutig und wünschenswert.

Alle Argumente dagegen wurden in den zurückliegenden Jahren viele Male an verschiedenster Stelle vorgetragen und diskutiert.

Das Resultat aus den vorgebrachten Einwänden und die mehrmaligen Nachbesserungen liegen nun in Form einer 91seitigen Aufstellung vor.

Auch die Vertreter der öffentlichen Belange wie

z.B. das Landratsamt,

- die untere Naturschutzbehörde

- die Denkmalbehörde

- das Wasserschutzamt

- das Vermessungsamt

- ebenso die Regierungspräsidien Tübingen und Freiburg,

um nur einige zu nennen, haben sich mit diesem geplanten Anbau beschäftigt.

In Summe wird sowohl von den übergeordneten öffentlichen Stellen als auch vom Bauamt  den meisten  Einwänden kein Abwägungsbedarf bescheinigt. Einigen wichtigen Punkten wird Berücksichtigung städtischerseits garantiert.

Nach unserem Verständnis ist nun alles getan, um diesem vorhabenbezogenen Bebauungsplan zuzustimmen, was wir hiermit tun.

Ausdrücklich möchte unsere Fraktion Herrn Rösler und dem Investor, Herrn ……… , für die Ausdauer und ihr Durchhaltevermögen bei ihrem Projekt danken.

Wir sehen in diesem Neubau sowohl eine städtebauliche als auch eine wirtschaftliche Bereicherung für unsere Stadt.

 

Homepage SPD Laupheim

Termine

Alle Termine öffnen.

28.03.2019, 19:00 Uhr - 28.03.2019 In was für einem Europa wollen wir am Tag nach der Wahl aufwachen?
Gemeinsame MV der OVs Biberach und Ochsenhausen-Illertal mit Matthias Lamprecht - für Europa

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden