SPD Ochsenhausen-Illertal

 

SPD Biberach fordert mehr Personal im Jugendhaus

Veröffentlicht in Pressemitteilungen

Biberach- Der Vorstand des Biberacher SPD-Ortsverein fordert von der Stadtverwaltung einen ausreichenden Stellenplan für das neue Jugendhaus „9teen“. Dieser muss ausreichen, damit das bestehende Personal ihrer pädagogischen Arbeit nachkommt und notgedrungene Anpassungen der Öffnungszeiten nicht in Frage kommen.

Die Genossen nehmen mit Freude zur Kenntnis, dass das „9teen“ bei den Jugendlichen allen Berichten nach gut ankommt. „5000 Besucher, ca. 70. Jugendliche am Tag- das ist eine super Entwicklung. Wir freuen uns für alle Beteiligten sehr, dass sich diese notwendige Investition gelohnt hat. Anhand der Zahlen erkennt sicher auch der letzte Kritiker, den Bedarf an Jugendfreizeit-Einrichtungen “ so der Vorsitzende Simon Özkeles.

Die Sozialdemokraten sind im gleichen Zuge auch stolz. Mit vielen Anträgen, Unterschriftensammlungen und Aktionen haben die Genossen in der Vergangenheit über viele Jahre für ein Jugendhaus gekämpft. „Über viele Jahre haben wir uns für das Jugendhaus auf vielen Ebenen engagiert- teils auch gegen massive Widerstände und Bremser im Gemeinderat. Der Erfolg gibt uns Recht und darüber freuen wir uns. Für die Zukunft wünschen wir uns, dass solche Projekte schneller in die Tat umgesetzt werden. Die Zeitspanne zwischen ersten Überlegungen zur Planung bis hin zur Umsetzung hat unserer Meinung nach viel zu lange gedauert. Viele Aktivisten von damals sind ja heute weit über das Alter für ein Jugendhaus hinaus. “ so die Beisitzerin des SPD-Ortsvereins, Celie Helene.

Seitens der Stadtverwaltung fordern die Genossen eine mittelfristige Erhöhung des Personals. Sie begründen ihre Forderung mit einer ausreichenden pädagogischen Arbeit und die Erhaltung der Attraktivität des Jugendhauses.

„Gerade weil der Ansturm so groß ist, viele Nationalitäten unter einem Dach  sind und einige Jugendliche schwierige Sozialverhalten vorweisen, muss der Stellenplan gut abgedeckt sein. Das Personal muss ausreichen, damit die notwenige pädagogische  Arbeit gewährleistet ist. Die Tatsache, dass bereits jetzt schon mangels Personal die Öffnungszeiten angepasst werden müssen, sehen wir kritisch. Wenn solche Schritte vollzogen werden wirkt sich das negativ auf die Attraktivität des Jugendhauses aus. Wir sollten alles daran setzen, dass diese erhalten bleibt. Wenn die Attraktivität sinkt, verlieren wir die Jugendlichen. Dann ist das eine Spirale nach unten und die 3,8 Millionen für das Haus in den Sand gesetzt.“ So Özkeles abschließend.

 

Homepage SPD Ortsverein Biberach an der Riß

Termine

Alle Termine öffnen.

18.01.2019, 19:00 Uhr - 18.01.2019 Martin Schulz beim Neujahrsempfang
Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Martin Gerster kommt Martin Schulz nach Fischbach. Der SPD-Kanzlerkandidat …

21.01.2019, 20:00 Uhr - 21.01.2019 Mitgliederversammlung OV Bad Buchau-Bad Schussenried

21.01.2019, 20:00 Uhr - 21.01.2019 Mitgliederversammlung OV Bad Buchau-Bad Schussenried
Die Tagesordnung sieht wie folgt aus: …

Alle Termine

 

Besucher:21
Heute:8
Online:1