TTIP und Minister Friedrich im Ländle !

Veröffentlicht am 04.03.2015 in Pressemitteilungen

Diskussionsveranstaltung zum transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP 

 
SPD-Kreisverband Biberach lädt Europaminister Peter Friedrich ein Das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership), das im Moment zwischen der USA und der Europäischen Union verhandelt wird, beunruhigt derzeit viele. Welche Risiken stehen möglicherweise dahinter? Welche Vorteile können aus einem solchen Freihandelsabkommen entstehen? Und welche Ziele verfolgen die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, welche Rolle nehmen sie innerhalb der Verhandlungen ein? Inwieweit kann Deutschland die Verhandlungen beeinflussen? Diese und weitere Fragen diskutiert auf Einladung des Biberacher SPD-Bundestagsabgeordneten und -Kreisvorsitzenden Martin Gerster der Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten Baden-Württembergs, Peter Friedrich, mit Interessierten. Die Veranstaltung beginnt am Montag, 9. März, um 19 Uhr im Ummendorfer Gasthof Gaum. „Trotz der erhöhten Medienberichterstattung bleiben noch viele Fragen unbeantwortet“, sagte Gerster. Was Schlagwörter wie Chlorhühnchen oder Schiedsgerichtsklauseln bedeuteten, die Zivilgesellschaft, Verbände und Gewerkschaften verunsicherten, sowie beispielsweise die fehlende Transparenz bei den Verhandlungen sollten an diesem Abend diskutiert werden. „Wir möchten einen offenen Diskurs zum Thema Freihandelsabkommen ermöglichen“, erklärte der Abgeordnete. „Ich freue mich auf Ihr Kommen und hoffe auf eine lebhafte Diskussion.“ 
 

Homepage SPD Laupheim

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden